Nordzypern entkriminalisiert Homosexualität

Das Parlament der Türkischen Republik Nordzypern hat Ende Januar 2014 mehrheitlich für ein Gesetzespaket gestimmt, das eine Änderung von 44 Artikeln des Strafgesetzbuches vorsah. Die oppositionelle Nationale Einheitspartei (UBP) boykottierte die Abstimmung, die die Auslebung von Homosexualität und das Nachgehen von Prostitution entkriminalisierte, die Todesstrafe endgültig abschaffte und die Strafen für Sexualstraftäter anhob. Sexuelle Orientierung: […]

Nordzypern schafft Todesstrafe in Kriegszeiten ab

In der Türkischen Republik Nordzypern wurde die Todesstrafe vollständig abgeschafft. Viele türkische Zyprer waren überrascht, denn sie wussten nicht, dass bislang in ihrem Land die Tötung eines Menschen als gesetzlich vorgesehene Strafe für ein Verbrechen möglich war. Der Artikel 13 des 1985 in Kraft getretenen nordzyprischen Grundgesetzes (KKTC Anayasası) hob die in manchen Gesetzen vorhandene […]

Demokratie und Freiheit: Türkei, Zypern und Griechenland

Die internationale Nichtregierungsorganisation „Freedom House“ hat ihren jährlichen Bericht „Freedom in the World“ veröffentlicht, in dem sie die Länder nach Grad ihrer politischen und zivilen Freiheiten in frei, teilweise frei und nicht frei klassifiziert. Dem Bericht „Freedom in the World 2014“ zufolge haben die Republik Zypern, die Türkische Republik Nordzypern und die Griechische Republik den […]

Karte von Zypern: UN-Dokument zeigt Gebietsansprüche

Journalisten der türkischsprachigen Zeitung Havadis in Nordzypern haben einen Einblick in den 78-seitigen Entwurf eines Plans zur Lösung der Zypernfrage des UN-Sonderberaters Alexander Downer erhalten. In ihrer Printausgabe wird Havadis am Dienstag eine Landkarte und Inhaltsabschnitte zum UN-Enwurf veröffentlichen. Die Dokumente mit der Geheimhaltungsstufe „streng geheim“ belegen, dass eine Einigung bei der wechselnden Präsidentschaft und […]

2,2 Millionen Euro als Entschädigung für Grundstück in Larnaka

Der 2002 verstorbene zyprische Politiker Dr. Orhan Doğan Müderrisoğlu hinterließ nach seinem Tod unter anderem ein 11.382 Quadratmeter großes Grundstück im Stadtteil İskele (gr: Skala/Σκάλα) in Larnaka. Der türkische Zyprer war bis 1963 ein Abgeordneter des Repräsentantenhauses der Republik Zypern bis er und seine Kollegen aus der Politik verdrängt wurden und ihre angestammten Wohnsitze verlassen […]

Varosha: Die Geisterstadt von Zypern in Famagusta

Innerhalb der nordzyprischen Stadt Famagusta (tr: Gazimağusa, gr: Ammóchostos) existiert seit 1974 eine militärische Sperrzone. Der Stadtteil Varosha (tr: Maraş, gr: Varosia) gilt heute als eine „Geisterstadt“. Seit der geografischen Teilung der Insel wird sie als ein potenzielles Tauschobjekt und Pfand betrachtet, das man bei den Verhandlungen zur Lösung der Zypernfrage einlösen wird. Immer wieder […]