Türkisch-zyprische Immobilien in Südzypern

Die inselgriechische Zeitung Politis hat in einem Artikel die Behauptung aufgestellt, dass der südzyprische Staat für das Jahr 2013 Mieteinnahmen aus türkisch-zyprischen Immobilien in Höhe von 2,9 Millionen Euro erwarte. Außerdem werde die Regierung noch 3,75 Millionen Euro an Mietschulden aus dem Vorjahr erhalten. Darüber hinaus habe Südzypern noch 9,3 Millionen Euro für den Fond für türkisch-zyprische Immobilien bereitgestellt. Laut Politis werde der Fond somit über 16 Millionen Euro verfügen. Das Geld soll für den Schutz und die Instandhaltung von türkisch-zyprischen Immobilien verwendet werden. Für die Sicherheit von Geschäftsläden in Larnaka werden rund 750.000 Euro bereitgestellt. In der gleichen Stadt sollen 1,5 Millionen Euro für den Schutz von Häusern und der Installierung von Warmwasserbereitern aufgebracht werden. Die Unversehrtheit von Immobilien in Süd-Nikosia und Paphos soll Politis zufolge 1,2 Millionen Euro kosten. Des Weiteren sollen 300.000 Euro der Denkmalpflege zugutekommen. (politis, tak)

GD Star Rating
loading...
Türkisch-zyprische Immobilien in Südzypern, 5.0 out of 5 based on 14 ratings

Kommentare

  1. Heinz Herbert meint

    Ich habe noch vor einem Jahr in verschiedenen inselgriechischen Orten mich davon überzeugen müssen, dass dort erkennbar vorhandene türkzyprische Immobilien verfallen. Peinlich für die Republik Zypern. HH