Arbeitslosigkeit in Südzypern gestiegen

Die Arbeitslosigkeit im griechischsprachigen Teil der Insel Zypern ist im Monat Dezember des Jahres 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 52,5% gestiegen. Dies geht aus den veröffentlichten Angaben von Eurostat hervor. Damit verzeichnet Südzypern den zweitgrößten Anstieg innerhalb der Europäischen Union nach Griechenland. Die Arbeitslosenquote des Inselsüdens betrug im Dezember 2010 noch 6,1% und ist nach einem Jahr auf 9,3% angestiegen. Im März 2011 wurde die Zahl der Erwerbslosen mit 28.401 bekanntgegeben. Mit 25,8% Jugendarbeitslosigkeit (Dezember 2010: 15,3%) liegt Griechisch-Zypern über dem EU27-Durchschnitt mit 22,1%. (eurostat, politis, phileleftheros)