Zyprer oder Zyprioten?

Zyprer/in ist die deutschsprachige Bezeichnung für die Bewohner der Insel Zypern. Das Adjektiv dazu ist zyprisch. Die Bezeichnungen Zypriot/in bzw. zypriotisch sind, insbesondere im diplomatischen Verkehr, veraltet und werden heutzutage kaum noch benutzt.

Als Zyprioten wurden früher die griechischsprachigen Insulaner und als Zyprer die türkische Bevölkerung Zyperns genannt. So heisst es zumindest in der „Liste der Staatennamen“ des Ständigen Ausschusses für geographische Namen. Diese Unterscheidung wird heutzutage meist nicht mehr gemacht. Gleichwohl definiert der Duden (25. Auflage, 2010) noch immer das Wort Zypriot als „Zyperngrieche“ und Zyprer als „Bewohner von Zypern“. Dennoch ist dies aber nicht die Regel. So verwendet der aktuelle Brockhaus in seinem Zypern-Artikel nur noch den Begriff Zyprer, nicht aber Zypriot.

Das Auswärtige Amt bezeichnet die Einwohner der östlichen Mittelmeerinsel amtlich als Zyprer. Die englische Bezeichnung für die Bevölkerung Zyperns lautet hingegen Cypriots. Deshalb ist eine mangelnde Übersetzung Grund für die noch weit verbreitete, allerdings veraltete Form Zypriot/in. Möglicherweise könnte aber auch der griechische Ausdruck Kipriotis der Grund dieser Aussprache sein. Keine der Bezeichnungen beinhaltet eine pejorative Bedeutung. (auswärtiges amt, brockhaus, duden)

GD Star Rating
loading...
Zyprer oder Zyprioten?, 5.0 out of 5 based on 22 ratings